Camp Nou

File 1225Das Camp Nou (kat., „neues Spielfeld“) ist das Heimatstadion des FC Barcelona und zugleich das größte Fußballstadion Europas. Als Stadion der erfolgreichsten spanischen Fußballmannschaft der jüngeren Geschichte, die den europäischen Wettbewerb der letzten Jahre dominierte wie keine anderes Team vor ihr, gehört auch das Camp Nou zum Mythos FC Barcelona und zum Nationalstolz der Katalanen. Die teils innig geführte Feindschaft zum Erzrivalen Real Madrid ist ebenfalls nicht nur auf die Konkurrenzsituation zweier Sportvereine gegründet: In der Zeit der franquistischen Diktatur war der Verein nach dem Verbot ihrer eigenen Sprache eine Möglichkeit für die Katalanen, sich ihre eigene Kultur zu bewahren. Aus diesem Grund ziert noch heute folgender Wahlspruch die Tribüne des Stadions: „Mes que un club“ – Mehr als ein Club.


File 1006Bei den Heimspielen der „Blaugrana“ sind für gewöhnlich alle der knapp 100.000 Sitzplätze belegt, und wer eine Dauerkarte erwerben will muss in jedem Fall auf die Warteliste – und da nach heutigem Stand 42 Jahre warten; daher werden die Karten meist innerhalb einer Familie vererbt.
Wenn Sie sich diesen Fußballtempel abseits der stimmungsgewaltigen Ligaspiele näher ansehen möchten, können Sie sich Kombikarten kaufen, die sowohl für den Eintritt in das Museum des FC Barcelona als auch für das Stadion selbst gelten. Auf einer geführten Tour können hier die Katakomben mit den Umkleidekabinen und dem Spielertunnel, das Spielfeld sowie die Plätze für Medienvertreter besichtigt werden. Geöffnet ist das Camp Nou von Montag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr und am Sonntag von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr. An Spieltagen (Heimspiel FC Barcelona) schließt das Camp Nou für Besucher drei Stunden vor Anpfiff der Partie.

Die nächsten Metro-Stationen sind Collblanc (Linie 5), in Richtung Cornellá Centre (Linie 5), sowie „Les Corts“ (Linie 3) Richtung Zona Universitària (vom Zentrum aus). An einem sonnigen Tag bietet sich jedoch auch eine andere Möglichkeit: Genießen Sie das Panorama der Hochhäuser an Barcelonas Geschäftsmeile zwischen noblen Wohnhäusern und luxuriösen Geschäften und folgen Sie der „Avinguda Diagonal“ in Richtung Südwest bis zur „Plaça de Pius XII“. Von dort sind es nur wenige hundert Meter bis zum Stadion.

 
Folge uns auf Twitter