Costa del Azahar

File 1300Südlich der Costa Daurada, in der Provinz Valencia, liegt die „Costa del Azahar“. Mit ihren weitläufigen Obstplantagen prägt sie ein ganz eigenes Bild der Mittelmeerregion Spaniens. Entgegen dem Trend anderer Küstenabschnitte ist die Costa del Azahar dem Pauschaltourismus in größerem Maße entgangen und hat so ein Stück Originalität und Ursprünglichkeit bewahrt.
Die relative Nähe zur Metropole Barcelona und die Verfügbarkeit des internationalen Flughafens von Valencia (sowie Reus und Alicante), der drittgrößten Stadt des Landes, sorgen dafür, dass die Costa del Azahar trotz ihrer teilweisen Abgeschiedenheit immer sehr gut zu erreichen ist.

Neben der Landschaft aus weiten Stränden und bergigen Gebieten nahe der Küste, Orangenwäldern und Zitronenhainen, birgt die Region nicht nur landschaftliche Reize. Zu den bestbesuchten Zielen an der Costa de Azahar gehört das kleine Städtchen Peñíscola und das dazugehörigen Schloss, der Castillo de Peñíscola, eine Burganlage aus dem 13. Jahrhundert. Gebaut auf einer Landzunge deren felsiger Untergrund deutlich ins Mittelmeer hineinragt, gelangte es um das Jahr 1411 zu Berühmtheit, als der Gegenpapst zu Urban VI, Benedikt XIII, das Schloss zum Bischofssitz der Region erklärte.

Ein weiterer Kulturschatz ist das Höhlensystem der „Cova del Cavalls“ und die in ihm enthaltenen Malereien. Ähnlich wie die Höhlen von Altamira in Kantabrien beinhalten die Höhlen eine der vielseitigsten Sammlungen von prähistorischer Zeichenkunst Europas.

Gerade wie um die Abwesenheit des Massentourismus zu betonen lädt das bergige und oft von Wäldern durchzogene Hinterland der Küste zu ausgedehnten Wanderungen ein. Ob Sie den schmalen Pfaden durch nahezu unberührte Natur folgen, sich von einem Dorf zu anderen hangeln oder gar querfeldein unterwegs sein wollen: Hier setzt nur Ihre eigene Vorstellung Grenzen.

Nach einer Tour durch die Weite der Costa del Azahar lädt Valencia im Anschluss zum großen Finale: Genießen Sie eine (echte!) Paella, zubereitet von wahren Könnern nach Originalrezept. Oder passen Sie den perfekten Zeitpunkt ab um sich in das bunte Treiben der Fallas, dem lauten und farbenfrohen valencianischen Frühlingsfest, zu stürzen – wenn vom 15. bis zum 19. März zumindest ein Teil der Costa de Azahar nicht mehr ganz so ruhig ist.

 
Folge uns auf Twitter