Santiago de Compostela

File 1270Santiago de Compostela, im Nordwesten Spaniens und keine 50 Kilometer vom Nordatlantik entfernt, ist die Hauptstadt der autonomen Region Galicien. Wie keine andere Stadt ist sie auf engste Weise mit dem Jakobsweg verwoben: Santiago de Compostela stellt nicht nur das Ende des größten europäischen Wegenetzwerks dar, die Gründungsgeschichte der Stadt geht sogar unmittelbar auf den Pilgerpfad zurück: Der Legende nach liegen hier die Gebeine des Apostels Jakobus. Nachdem durch die beginnende Reconquista die Mauren aus Nordspanien vertrieben waren, errichtete man an der Stelle seiner Grabstätte eine Kirche, die alsbald zum Wallfahrtszentrum wurde. Im 10. Jahrhundert formte sich um die Pilgerstätte eine kleine Stadt – Santiago de Compostela.

File 1147Am einfachsten gelangen Sie nach Santiago mit dem Flugzeug zum stadteigenen Flughafen (SCQ). Dieser wird von mehreren deutschen Flughäfen (z.B. Frankfurt-Hahn) aus mehrmals täglich angeflogen. Die 15km vom Flughafen zur Stadt sind mit Bus oder Taxi im Nu zurückgelegt. 

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört natürlich die Kathedrale der Stadt, in deren Krypta der Jakobsweg endet. Der Bau der Kirche, deren Fassade auf den spanischen Cent-Münzen (0,01€ bis 0,05€) abgebildet ist, wurde im Jahr 1077 begonnen und über die Jahre vermischten sich zahlreiche Baustile zu einer einzigartigen Architektur. Die zum Unesco-Weltkulturerbe gehörende Altstadt um die Kathedrale bietet Ihnen ein sonniges Kleinstadt-Flair, dessen zahlreichen Bars und Restaurants Sie unbedingt einen Besuch abstatten sollten. Probieren Sie doch auch ein paar galicische Spezialitäten: Meeresfrüchte, insbesondere Tintenfisch, erfreuen sich ebenso großer Beliebtheit wie der „Tarta de Santiago“, ein einfacher Mandelkuchen mit einer Schicht Puderzucker.
File 1165Abseits der historischen Sehenswürdigkeiten beherbergt Santiago ebenfalls die „Kulturstadt Galicien“. Auf einem nahen Berg gelegen finden Sie neben einer großartiger Aussicht Museen, Theater und sogar eine Bibliothek. Ein ideales Tagesziel, nach dessen Besuch Sie die Stadt mit ihrem vielfältigen Nachtleben lockt: Durch den großen Anteil an Studenten (40.000) und besonders aufgrund der zahlreichen Pilger, die Santiago das ganze Jahr über besuchen, bietet die Stadt an warmen Spätsommertagen eine großartige Atmosphäre, die Sie herzlich einlädt bald einmal wiederzukehren – vielleicht sogar auf dem traditionellen Wege: zu Fuß.

 

 

 
Folge uns auf Twitter