Sport

Die Spanier sind ein sportbegeistertes Volk, das trotz seiner nur 47 Millionen Menschen starker Bevölkerung in beinahe jeder wichtigen Sportart große Erfolge feiert. Der populärste Sport ist mit Abstand Fußball, und berühmte spanische Vereine wie Real Madrid oder der FC Barcelona tragen ihren Teil dazu bei diese Vormachtstellung zu verteidigen. In den vergangenen Jahren dominierte zusätzlich die spanische Nationalmannschaft, die Furia Roja (span. rote Furie), das Geschehen bei internationalen Turnieren. Auch andere herausragende Sportler sind bekannte Größen in ihrem Sport, wie der Tennisspieler Rafael Nadal und der Rennfahrer Fernando Alonso.

Auch für Sie hält Spanien eine Fülle sportlicher Aktivitäten bereit, die Sie begeistern werden - für Wassersportler ist das Land nahezu ein Urlaubsparadies. Neben dem klassischen Badeurlaub bietet Ihnen vor allem die Nordküste eine Fülle von aufregenden Alternativen: Surfen Sie im Wasser des Atlantiks in Wind und Wellen, oder erleben Sie einige actiongeladene Tage beim Canyoning in Galizien, Asturien oder Navarra.

Wer sich zusätzlich gerne im Angeln, ob auf See oder vom Ufer, üben möchte findet ideale Bedingungen: In Spanien brauchen Sie keinen Angelschein, es reicht eine Erlaubnis für die jeweilige Region. Diese erhalten Sie für wenig Geld vom Landwirtschaftsministerium.

Als Kontrastprogramm zum Angeln steht Ihnen auch die Möglichkeit offen, an einem der Vielzahl der spanischen Riffe vor der Küste oder auf einer Insel der Balearen und Kanaren einen Tauchgang zu machen und so die Artenvielfalt unter Wasser aus nächster Nähe zu bestaunen.

Sollten Sie ihren Urlaub lieber im Trockenen verbringen wollen, laden zahlreiche Golfplätze zu einer entspannenden Runde ein. Zusammen mit speziellen Golfhotels verbringen Sie in Reichweite der Mittelmeerküste einen garantiert entspannenden Urlaub. Darüber hinaus finden Sie entlang der Küsten und in den niedrigeren Gebirgen wie in der Provinz Katalonien fantastische Bedingungen zum Klettern oder für eine ausgedehnte Tour mit dem Mountainbike.

Wer es genießt während dessen Landschaft und Städte zu erkunden, wird sich auf dem Jakobsweg wie zu Hause fühlen. Der spanische Arm des Pilgerpfads führt nach der ersten spanischen Stadt, Pamplona, auf seinem Weg durch zahlreiche historische Siedlungen, bis er schließlich im Wallfahrtsort Santiago de Compostela endet.

Von vielen unerwartet bietet Spanien neben den traditionellen Outdoor-Sportarten für gutes Wetter auch ein reichhaltiges Angebot im Bereich Wintersport: Für ein Urlaubsparadies des klassischen Badetourismus beherbergt Spanien eine stattliche Anzahl Skigebiete. Doch die weißen Gipfel der Sierra Nevada im Süden und der Pyrenäen im Norden des Landes liefern nicht nur ideale Bedingungen und hunderte Kilometer Pisten, sondern kombinieren auch die Gastfreundlichkeit der Spanier mit einem tollen Sporterlebnis. Hängen Sie doch an Ihren Aufenthalt auf den selbst im Winter sommerlichen Kanaren noch ein paar Tage auf dem spanischen Festland an, und gönnen sich noch einige herrliche Abfahrten, bevor es wieder nach Hause geht.

 

 
Folge uns auf Twitter